Kanzlei

Kanzlei

07
2011

Röder & Partner Beratungsgesellschaft für strategische Finanz- und Vermögensdienstleistungen mbH

Verharmlosende Anlageberatung bei hochriskanten Kapitalanlagen durch Röder & Partner Beratungsgesellschaft für strategische Finanz- und Vermögensdienstleistungen mbH, Schwäbisch Gmünd, war Gegenstand eines Schadensersatzprozesses eines Anlegers, bei dem das OLG Stuttgart die Beratergesellschaft in Höhe von über eine halbe Million € zum Schadensersatz verurteilt hat.

Jedenfalls in diesem Fall ist dem Berater erfolgreich nachgewiesen worden, dass die Gefahren und Risiken einer spekulativen Kapitalanlage "Primes Life One Dynamic-2-Fonds" in unzulässiger Weise verharmlost worden sind, so dass der Berater – im Übrigen gesamtschuldnerisch neben VIENNA-LIFE-Lebensversicherung AG, Liechtenstein – haftet.

Entscheidender Vorteil für den geschädigten Kunden ist in diesem Fall, dass der Anlageberater eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung hat, sodass – anders als in vielen anderen Fällen einer rechtlich erfolgreichen Inanspruchnahme des vermögenslosen Beraters – die zugesprochenen Ansprüche auch verwirklicht werden können.

Weitere Artikel