Kanzlei

Kanzlei

05
2009

DUBAI 1000 Hotel-Fonds

Pro­zes­ser­folg in Sa­chen Du­bai 1000 Ho­tel Fonds zeich­net sich ab:

Auf un­se­re Kla­ge ge­gen die Treu­hand- und Steu­er­be­ra­tungs­ge­sell­schaft L + R, die als Be­tei­li­gungs­treu­hän­der die In­te­ress­en der Kom­man­di­tis­ten wahr­neh­men soll­te, hat das Land­ge­richt Mainz im Ver­hand­lungs­ter­min vom 27.04.2009 die kla­re und ein­deu­ti­ge Auf­fas­sung ver­tre­ten, dass die Treu­hand­ge­sell­schaft we­gen Ver­let­zung ih­rer Auf­klä­rungs­pflich­ten ge­gen­über den An­le­gern haf­tet und da­her zum Scha­dens­er­satz durch Rück­zah­lung des vom An­le­ger in­ves­tier­ten und ver­lo­re­nen Ka­pi­tals ver­pflich­tet ist. Da die Treu­hand­ge­sell­schaft mög­li­cher­wei­se ver­si­chert ist, kommt die­ser Rechts­auf­fas­sung be­son­de­re Be­deu­tung zu. Ei­ne Ent­schei­dungs­ver­kün­dung wird En­de Ju­ni 2009 er­war­tet. 

Weitere Artikel